Turnier-Bridge-Regeln (TBR) 2017

Turnierordnung (TO) 2016

 

Pflichtlektüre für alle DoBriGos

Download
TBR 2017 - A4 14pt version - v11.pdf
Adobe Acrobat Dokument 598.1 KB
Download
TO_2016_Webversion.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.8 MB

Linktipps

Jimdo - Pages to the people

 

www.gchh.de                 Golfclub Hamburg Holm

www.bridge-versand.de   Plein Golfversand

www.bridgeverband.de    Bridgeverband

www.bridgebase.com      online Bridge spielen

www.funbridge.com        online Bridge spielen

www.golfhouse.de          Golfhaus Einkauf

www.bridge-kurs-online.com  Bridgelehrerin Doris Wasser aus Niederösterreich - sehr vielseitig, stöbern macht Spass!

 


Auf dieser Seite wollen wir Euch einige Beispiele zu Problemen darstellen, die sich bei unseren letzten Turnieren ergeben haben.

Wir möchten Euch bitten uns Eure Antworten, Meinungen oder auch eigene Fragen per e-mail zuzusenden: 

 

dobrigo@gmx.de

 

Eure Beiträge wollen wir umgehend hier einstellen.

 

 

A) Kann man als Teiler auch mit weniger als 10 Punkten (außer Weaktwo) eröffnen?

 

 

B) Der Teiler sagt zum Dummy "nimm Pik" und der Dummy nimmt den König und nicht wie eigentlich normal eine kleine Karte. Kann der Dealer seinen Dummy korrigieren wenn:

   a) der Gegner noch keine Karte gelegt hat??

   b) der Gegner schon eine Karte gelegt hat??

 

C) Ein Spieler hat gestochen, obwohl er die Farbe noch hätte bedienen können. Kann sich der "Falschspieler" revidieren?

  a) der nächste Spieler hat seine Karte noch nicht gelegt        umgedreht??

  b) der Stich ist beendet??

  c) das Spiel ist ebendet??

  d) Wie sind die Strafen?

 

D) Es wird durchgepasst. Wie werden die Punkte jetzt errechnet?

 

E) Es ist vom Partner die Alertkarte nicht gezeigt worden. Hat dieses Verhalten Folgen?

 

F) Der Alleinspieler claimt die letzten 4 oder 5 Stiche und legt die Karten offen auf den Tisch. Es wird aber festgestellt, daß die Gegner noch einen oder mehr Stiche machen könnten.

Wie wird verfahren?

 

                        ----------------------- 

 

Hier die erste Antwort eines unserer geneigten Mitdobrigos

 

A) bei kleines grosses Treff eindeutig ja

 

B) a. wenn der Gegner noch keine Karte gelegt hat

 

C) am besten nach der Turnierleitung rufen

 

D) Man nimmt den Durchnittt der anderen Ergebnisse

 

E) Wahrscheinlich ja ! aber Gott sei Dank nicht bei unserer Truppe

 

F) Keine Ahnung.

 

vielen Dank für die Lösungen, wir warten noch ein paar mehr ab.

                    ---------------------------- 

 

Ein weiterer auch guter Spieler mailte uns die folgenden Antworten.

 

A) ganz klar ja z.B. die Eröffnung bei 7 Treff oder Karo eröffnet man mit 6-9 Punkten ( evtl auch mit 11) mit 3 Treff oder 3 Karo

 

B) a wenn noch nicht die nächste Karte gelegt wurde

 

C) bin etwas unsicher aber glaube wie folgt:

    Ca) kann revidiert werden

    Cb) 1 Strafpunkt

    Cc) 2 Strafpunkte

aber in jedem Fall Ruf nach der Turnierleitung

 

D) Siehe Antwort des kleine/ grosse Treff Spielers

 

E) Weiss ich nicht

 

F) ebenfalls erbitte Auskunft

 

danke für die Mail bis zur nächsten

 

  ----------------------------------------------------------

 

 

 Unser Spielleiter hat sich mal einen schönen Nachmittag gemacht und in den fürchterlichen Bridgeregeln nach Antworten auf obige Fragen gesucht. Sie seien nicht in allen Punkten erschöpfend, da die Turnierbridgeregeln viele Varianten und Optionen enthalten, mögen aber unseren Dobrigos als Anhalt dienen:

 

A) Kann man als Teiler mit weniger als 10 Punkten (außer Weaktwo) eröffnen?

Laut Turnierordnung des DBV hängt das von der     Systemkategorie des Bridge-Turniers ab: in Kategorie A und B (etwa Bundesliga und höher) darf man das, es sei denn, es ist in der Turnierausschreibung untersagt; in der Kategorie C (alle übrigen Turniere) muß eine Farberöffnung der 18er Regel genügen: Anzahl Punkte und Karten in den beiden längsten Farben ist mindestens 18.

Mit einem Standardbietsystem hat das gar nichts zu tun, denn dazu braucht es ehe Spezialabsprachen mit dem Partner.

 

B) Der Teiler sagt zum Dummy "nimm Pik" und der Dummy nimmt den König und nicht wie eigentlich normal eine kleine Karte. Kann der Dealer seinen Dummy korrigieren wenn

a) der Gegner noch keine Karte gelegt hat??

b) der Gegner schon eine Karte gelegt hat??

Nach den Turnierbridgeregeln (§45D) muß die Karte zurückgenommen werden, wenn der Fehler vor dem Ausspiel zum nächsten Stich bemerkt wird. Der Gegenspieler hinter dem Dummy darf dann seine Karte zurücknehmen.

 

C) Ein Spieler hat gestochen, obwohl er die Farbe hätte bedienen können. Kann sich der "Falschspieler" revidieren?

a) der nächste Spieler hat seine Karte noch nicht gelegt / umgedreht??

b) der Stich ist beendet??

c) das Spiel ist beendet??

d) wie sind die Strafen??

 

Hier unterscheiden die Turnierbridgeregeln zwischen vollendetem und unvollendetem Revoke.

Vollendet ist ein Revoke, wenn die schuldige Seite zum nächsten Stich ausspielt, zugibt oder vergleichbare Handlungen vornimmt, z.B. claimt.

 

Ein unvollendeter Revoke wird korrigiert, in dem bis zu der falschen Karte die gespielten Karten zurückgenommen werden und von da ab korrekt weitergespielt wird. Kam die falsche Karte von einem Gegenspieler, wird sie Strafkarte.

 

Ein vollendeter Revoke wird nicht korrigiert, ein eventuell unberechtigt gewonnener Stich bleibt bei der nicht bedienenden Seite. Ausnahme: ein Revoke im 12. Stich wird immer korrigiert.

 

Und die Strafen: Hat der schuldige Spieler bei einem vollendeten Revoke den Stich gewonnen: 1 Stich,

hat die schuldige Seite danach noch einen Stich gewonnen: noch ein Stich. Sollte der Schaden größer sein, kann der Turnierleiter den Score entsprechend korrigieren.

Straffrei ist ein Revoke im Allgemeinen unter anderem wenn:

- er im 12. Stich begangen wurde,

- die unschuldige Seite eine Ansage zur nächsten Hand  gemacht hat,

- die Runde beendet wurde,

- beide Seiten ein Revoke begangen haben oder

- wenn der Dummy auf ein Revoke der Gegenspieler aufmerksam gemacht hat!

 

D) Es wird durchgepasst. Wie werden die Punkte jetzt errechnet?

 

Beide Seiten erhalten für dieses Bord 0 Punkte; das kann für eine Seite der Top sein.

 

E) Es ist vom Partner die Alertkarte nicht gezeigt worden. Hat dieses Verhalten Folgen?

 

Ein versäumtes Alert ist eine unerlaubte Information. Der Spieler muß sorgfältig vermeiden, aus dieser Information Vorteile zu ziehen, andernfalls kann der Turnierleiter den Score berichtigen. (TBR§16B1a und 73C)

 

F) Der Alleinspieler claimt die letzten 4 oder 5 Stiche und legt die Karten offen auf den Tisch. Es wird aber festgestellt, dass die Gegner noch einen oder mehr Stiche machen könnten.

Wie wird verfahren?

 

Vorab eine Anmerkung: Wenn ein Spieler claimt, ist das Spiel zu Ende. Er darf es machen, wenn er an der Reihe ist, und sollte dabei das weitere Abspiel erläutern.

Gibt es hierzu Einwände der Gegenspieler, entscheidet der Turnierleiter nach Prüfung beider Plädoyers über das Ergebnis, im Zweifel gegen den Alleinspieler bzw. Claimer.